Drucken
Kategorie: Grillen und mehr
Zugriffe: 1553

Lachs vom Zedernholzbrett

 

Nächste Herausforderung war, lass uns ein Lachsfilet auf dem Zedernholzbrett machen.

Hier habe ich zwei Pakete bei Lidl gefunden. Auf die Brettgröße passen genau die Portion für 2 Personen.

Den Lachs habe ich bei EDEKA an der Fischtheke gekauft - war nicht ganz billig - aber das Ergebnis war dann umso besser.

In Internet nachgesehen, was kann man damit machen - Lachs - sowieso eine Lieblingsspeise von uns.

Entschieden habe ich mich für ein Rezept mit Limetten, Honig, ein wenig Chilli, Pfeffer und etwas Salz.

Der Lachs  - 580 Gramm am Stück - sah toll aus - sauber und ohne Gräten.

Den Lachs schon mal in Portionen bis auf die Haut eingeschnitten. die Schnitte mit Limettenscheiben bestückt.

Den Grill vorgeheizt und das Brett mit dem Lachs auf die Turbozone gelegt.

Als es anfing zu rauchen und zu knistern, das Brett auf die indirekte Zone gelegt und den Lachs 10 Minuten geräuchert.

 

   

Nach 10 Minuten mit der Mischung aus Limettensaft, Honig bepinselt und dann mit 

Pfeffer, Chili und Meersalz gewürzt.

 

 

Dann den Deckel zu und noch mal 10 Minuten garen lassen.

Das Ergebnis war köstlich - noch nie einen so saftigen und aromatischen

Lachs gegessen. Außen ein leichter Rauch Geschmack und innen richtig glasig und kein bisschen trocken.

Leider ist dann der gute Lachs schnell zu Ende gegangen.

Als Beilage gab es einen leckeren gemischten Salat  - mit Essig Öl Dressing.

Diese Art von Lachs haben wir nicht das letzte mal gemacht!